1. (1997)

2. (1998)

9703-Rechtsch-1-400
9809-Rechtsch-1-400

Die erste Fassung, der erste Versuch, die drei Grundprinzipien der Rechtschreibung in das Bild eines Hauses darzustellen wurde im März 1997 entwickelt.

Schon damals waren in den Beschreibungen der drei Etagen die einzelnen Lernbereiche aufgenommen worden.

Zuerst wurde der Lernbereich LV noch als Besonderheit dem Erdgeschoss zugeordnet. Ebenfalls im Erdgeschoss waren die Ausnahmen auf der Lautebene angesiedelt.

In etwa anderthalb Jahren entwickelten sich verschiedene Zimmer in den einzelnen Etagen des Rechtschreibhauses.

Im nachhinein erscheint mir die Logik. die Zimmer WA und LV zwischen die Etagen zu platzieren durchaus sinnvoll. Letztendlich lässt sich die Wortart nur aus dem Kontext erschließen.

Interessant ist, dass  die Ausnahmeschreibungen in dieser Zeit noch in zwei Zimmern und über zwei Etagen verteilt wurden. (AL = Ausnahmen/Lernwörter).

 

Seitenanfang

3. (1999)

9902-RSWerkst-1-400
9902-RSWerkst-2-400

Bereits ein Jahr später war das Haus der Rechtschreibung in seiner jetzigen Form fertig. Im linken Treppengeschoss wurden die Lernbereiche LV (Kennzeichnung lang oder kurz gesprochener Vokale) und AF (Ausnahmeschreibungen und Fremdwörter) untergebracht. Neu hinzu gekommen sind die Lernbereiche der Textkorrektur im rechten Treppenhaus des Hauses.

Auf diesem Bild tauch auch zum ersten Mal der Begriff “Rechtschreibwerkstatt” auf. Bis dahin wurde das Bild noch als “Rechtschreibhaus” bezeichnet. Diese Umbenennung sollte vor allem deutlich machen, dass die Arbeit an der Rechtschreibung sowohl für die Kinder als auch für mich in der Entwicklung ist.

 

Seitenanfang

4. (2000)

0003-Rechtsch-1-400
0003-Rechtsch-2-400

Das Holzhaus der frühen Jahre wurde durch ein stabiles Steinhaus ersetzt. Fast acht Jahre blieb das Haus in dieser Gestalt erhalten. Und so kennen es viele tausend Kinder sowie Lehrerinnen und Lehrer. Neu sind in diesem Bild die Abkürzungen für die verschiedenen Lernbereiche.

 

Seitenanfang

5. (2007-2008)

RSW-04-350
Rechtschreibhaus_400

Nach zehn Jahren Rechtschreibwerkstatt und sieben Jahren Steinhaus mit Klinkersteinen kam immer mehr der Wunsch auf, die Rechtschreibwerkstatt “mit neuem Anstrich” zu versehen. Dies ist eine Übergangslösung, die knapp ein Jahr Bestand hatte.

Diese letzte Fassung ist die vom Grafiker überarbeitete Version. Mir gefällt, dass die Struktur erhalten blieb und die klaren Farben die drei grundlegenden Prinzipien und Lernbereiche deutlich hervorheben.

Seitenanfang

Copyright Norbert Sommer-Stumpenhorst 1997-2010-2015